Spielberichte,  Spielberichte weibl. D

Die HSG Laatzen-Rethen gewinnt in Söhre…

Mit 9:8 haben unsere tapfer kämpfenden Mädels, die zweite Halbzeit, im Spiel gegen die Sportfreunde(innen) aus Söhre gewonnen.
Da ein Handballspiel bekanntermaßen aus 2 Halbzeiten besteht und die erste davon mit 6:1 verschlafen wurde, mussten wir uns einem auf Augenhöhe befindlichen Gegner, letztendlich mit 14:10 geschlagen geben.
Über die gesamte Partie spielten wir uns gute Chancen heraus, doch leider agierten wir im Abschluss zu harmlos, sodass der Ball zu ungefährlich auf das gegnerische Tor geworfen
wurde.
Unsere Abwehr hingegen, überzeugte an diesem Samstag Nachmittag mit aggressivem Deckungsverhalten, welches den Söhrer Spielerinnen kaum Luft zum Atmen ließen.
Falls dann mal eine Spielerin durchbrechen konnte, überragte unsere Torhüterin Sophia mit tollen Paraden.
Insgesamt überzeugte die HSG mit unbändigem Einsatzwillen und auch Bälle die versehentlich auf der Nase landeten, umknickende Fußgelenke oder Bauchschmerzen, konnten den tollen Teamspirit nicht brechen.
Zudem avancierte der eigene Fanclub, bestehend aus Eltern, Geschwistern und Freunden zum starken Rückhalt unserer Mannschaft und entfachte so viel Stimmung, dass man dachte, es handelte sich um ein Heimspiel.
Apropos Heimspiel, am kommenden Sonntag, treffen wir um 09.45 Uhr, auf den Tabellenzweiten, aus Sehnde.

Wir, vom Trainerteam, sind zuversichtlich, die Mädels wieder gut vorzubereiten, um dann
hoffentlich über 2 Halbzeiten die Nase vorn zu haben.