Spielberichte,  Spielberichte Ladies

Die Ladies gehen auf die Reise

Was macht Frau auf einem verregneten Mittwoch Abend mitten im November?

Also die Ladies der HSG fahren zum Auswärtsspiel nach Garbsen. SO eine Reise will gut geplant sein. Damit alle komfortabel ans Ziel kommen, bedarf es so ca. 69 WhatsApp Nachrichten. Wer fährt wann mit wem und von wo – das muss schon wirklich gut beschrieben werden. Es sind alle Damen (fast) pünktlich am Kastendamm angekommen. 

>Lasset die Spiele beginnen<

…UND ES BEGANN GERADEZU FURIOS. Nach 12 Minuten stand es 8:0 für die Damen aus Laatzen-Rethen. Die ganzen bekannten Damen aus Garbsen brauchten ein bisschen Anlauf um endlich einen Treffer zu landen. Obwohl sie Mellis angebliche Schwäche bei langen Bällen zwar erkannten, konnten Sie kein Kapital draus schlagen.
Die Ladies aus dem Häusermeer von Laatzen-Rethen trafen eigentlich wann und wie sie wollten. Die einzige Schwäche die ich heute von links draussen gesehen habe, war die SiebenMeterAusbeute. Daran könnte gearbeitet werden. So gingen wir mit einem Vorsprung von 14 Toren bei einem Stand von 6:20 in die Halbzeitpause. Beide Teams wurden neu eingestellt und wieder aufs Feld geschickt. Jetzt kam auch endlich ein bisschen Tempo ins Spiel. Nessi durfte sich auslaufen, stets in Begleitung einiger Mitspielerinnen und Gegnerinnen. 

DIE Führung wurde ausgebaut und das Spiel endete 13:32.. es ist schon lange her, dass die Klappkartenanzeige nicht ausgereicht hat. Und wenn die Auseinandersetzungen am Siebenmeterpunkt nicht gewesen wären, dann hätten wir 40 Tore verzeichnen können. Erfreulicherweise konnten sich fast alle Ladies in die Torschützenliste eintragen. Und das nächste Freigetränk bringt unser ALT/Neuzugang Sandra mit. So eine Reise bringt gute Laune und die weiße Weste gehört weiterhin uns.

Im Namen der Mannschaft – Frau Schröder –