Spielberichte,  Spielberichte weibl. D

D1 Mädels beweisen Moral und erkämpfen Turniersieg in Sehnde

Vergangenen Samstag machten wir uns mit 8 tapferen Mädels auf den Weg, über den Kanal, zum Rasenturnier nach Sehnde. Auch unsere männliche D Jugend war am Start, jedoch mit einer dezimierten Mannschaft. Um hier zu unterstützen, einigten wir uns mit Coach Olaf, zu jedem Jungen-Spiel, abwechselnd eine Spielerin abzustellen. Trotz der immer zeitgleich ausgetragenen Spiele beider Mannschaften, klappte das „Wechselspiel“ hervorragend.

Für die weibliche D Jugend gab es eine Gruppe, mit 4 Mannschaften, aus Sehnde, Uetze, Langenhagen und eben Laatzen-Rethen. Gespielt wurde im Modus „jeder gegen jeden“, in einer Hin- und Rückrunde, jeweils 2 x 7,5 Minuten pro Spiel.

Zum ersten Mal erprobten wir unsere sinkende Manndeckung oder wie es der Physiker beschreibt „vergleichbar mit dem gasförmigen Zustand: hohe Bewegungsenergie, geringer Zusammenhalt der Teilchen und eine fehlende Ordnung“

Insgesamt setzten wir diese „Unordnung“ dann aber ganz gut um; insbesondere die häufigen Balleroberungen verhalfen uns zu schnellen Toren.

Konnten wir diese im ersten Spiel gegen Uetze noch zu einem ungefährdeten Sieg nutzen, so verloren wir das anschließende Spiel, gegen Langenhagen, unglücklich mit einem Tor. Die robusten Flughafenstädter agierten dabei sehr körperlich und nutzten unsere offensive Deckungsweise gekonnt aus.

Im letzten Hinrundenspiel gegen Gastgeber Sehnde, konnten wir wieder überzeugen und gewannen sicher.

Es sei vorweg genommen, daß die Rückrundenspiele gegen Uetze und Sehnde ebenfalls siegreich ausgingen. Somit war abzusehen, daß das Rückspiel gegen Langenhagen unbedingt gewonnen werden mußte, um die Chance auf den Turniersieg zu wahren.

Trotz der Doppelbelastung unserer Spielerinnen und einigen Blessuren, ging es dann motiviert in die Partie gegen die gut gebauten Langenhagenerinnen. Zwar führten wir schnell mit 4:1, doch verkürzten die Nordstädter immer wieder, so daß sich ein spannendes Spiel entwickelte, welches wir nach 15 gespielten Minuten, mit einem Tor für uns entscheiden konnten. Die Freude war groß aber auch der Respekt gegenüber einem ebenbürtigen Gegner aus Langenhagen.

Aufgrund von 3 mehr erzielten Toren, über den gesamten Turnierverlauf, wurde die HSG Laatzen-Rethen zum verdienten Turniersieger gekrönt und mit einem tollen Pokal beschenkt.

 

Bedanken möchten wir uns beim Veranstalter, dem TVE Sehnde, für die Ausrichtung des tollen Turnier und dem Förderverein der HSG Laatzen-Rethen, der allen Spielerinnen ein Getränk und Pommes/Bratwurst spendierte.

 

Wir verabschieden uns nun erst einmal in die Sommerferien, bevor es im September mit weiteren Vorbereitungsturnieren, in Sarstedt und Vöhrum weiter geht. Besonders der Pelikan-Cup in Peine/Vöhrum wird für uns richtungsweisend sein, da wir dort auf sehr starke Mannschaften, u.a. aus Leipzig, Halle, Salzgitter, Oldenburg, Bremen und Magdeburg treffen werden.

 

Schöne und erholsame Urlaubstage wünscht das Trainerteam,

 

Kerstin und Thomas